Dresscode im Sommer | Bewerbungstipps mit Simone #24

35 Grad im Schatten und dein Vorstellungsgespräch steht an: Was meinst du? Darfst du schulterfrei hingehen? Grundsätzlich gilt, je klassischer du dich anziehst, desto weniger kannst du bei Dresscode falsch machen. In den meisten Unternehmen gilt eben auch bei tropischer Hitze: Freizügigkeit ist tabu.

Tipp 1 – Sei nicht zu luftig angezogen

Als Frau hast du viele Möglichkeiten, dich hübsch und business-like anzuziehen, aber du kannst eben deshalb auch mehr Fettnäpfchen mitnehmen. Entscheid dich doch für eine leichte Bluse und einen schwingenden Rock und schon fühlen sich die Temperaturen schon nicht mehr so heiss an. Wichtig: den Ausschnitt nicht zu tief und den Rock nicht zu kurz wählen. Da gilt folgende Regel: eine Handbreit unter dem Schlüsselbein ist für den Ausschnitt ok, eine Handbreit über dem Knie ist ne tolle Rocklänge.

Tipp 2 – Geschlossene Schuhe

In konservativeren Branchen ist der Kulturwandel noch nicht überall angekommen. Geschlossene Schuhe sind die Variante “sicher”. Bei uns hingegen hat niemand was gegen hübsche Sandalen, aber denk dran: Fusspflege ist wichtig.

Tipp 3 – Nimm dir Zeit

Je hektischer du unterwegs bist, desto mehr wirst du schwitzen. Pack dir doch idealerweise noch ein frisches Oberteil und ein Deo ein, verschwinde vor deinem Job-Interview kurz im Bad und du bist wieder salonfähig.


Möchtest du dich mal für uns hübsch machen?

 

Mehr Karriere- und Bewerbungstipps! Klick dich durch.