Ein gut gemeinter Appell: kein "Bla Bla" im Motivationsschreiben

Wir haben schon oft geschrieben, wie wichtig ist es ist, dass du deine Motivationsschreiben für jede Stelle individualisierst. Vor kurzem bin ich über eine Seite gestolpert, auf der du mit einigen Angaben zu deiner Person und zur gewünschten Stelle ein Motivationsschreiben automatisch erstellen lassen kann. Mein Fazit: Bitte, bitte mach das nicht.

Keine Maschine kennt dich so gut wie du dich selbst

Wenn du dich bewirbst, solltest du aus der Masse an Mitbewerbern herausstechen. Womit tust du das? Mit einer guten Ausbildung, mit der entsprechenden Arbeitserfahrung, aber auch mit einem Motivationsschreiben. Wenn du einen vorgefertigten Text schickst, hat das keinen positiven Einfluss. Der Recruiter merkt, ob du dir die Zeit genommen hast, dir über die Stelle Gedanken zu machen oder ob dein Brief Standard ist.

Motivationsschreiben im Selbstversuch

Probieren wir es mit der oben besprochenen Webseite! Die ausgeschriebene Stelle heisst “Talent Management Spezialist (m/w)” und dazu habe ich ein Anschreiben generieren lassen. Als Basis diente mein Lebenslauf. Ein bisschen frisiert, passte er ganz wunderbar auf die Annonce. Ausserdem habe ich Angaben zum Arbeitgeber, zu meiner Bewerbungssituation, meiner aktuellen Tätigkeit, der Ausbildung sowie zu meinen Stärken und Schwächen gemacht. Hier ist das Resultat!

 

Obwohl ich angegeben habe, dass ich zurzeit im Talent Management arbeite und über eine FH-Ausbildung verfüge, wird im Anschreiben meine berufliche Grundausbildung als Berufsbezeichnung angegeben. Das allein wäre nicht so schlimm, weil man es anpassen kann. Aber der Rest des Textes zeigt das Problem dieser Bausteine. Er besteht aus Floskeln, die auf fast jede Stelle zutreffen. Es gibt keinerlei spezifischen Bezug zur Stelle. Es ist also genau das Gegenteil von dem generiert worden, was wir von guten Anschreiben erwarten.

Folgende Infos müssen ins Motivationsschreiben

 

Wieso passe ich als Person auf die Stelle?

Wieso möchte ich bei diesem Unternehmen arbeiten?

Wieso passen ich und das Unternehmen zusammen?

 

Bitte lies dazu auch unseren Artikel “3 Fragen zum perfekten Motivationsschreiben”. Das wird Dir weiterhelfen!  Keine Automatik kann dir die Arbeit abnehmen, dich mit der Stelle und dem Unternehmen auseinanderzusetzen und dir Gedanken darüber zu machen, warum du dich auf eine bestimmte Stelle bewirbst.


Bist du offen für eine neue Herausforderung?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.