Eine junge Frau hält eine Bewerbung im Arm.

Mein erstes Mal – Wie bewerbe ich mich richtig?

Hand hoch – wer hat schon eine Bewerbung geschrieben? Im besten Fall gab’s für dich ‘ne Unterrichtsstunde dazu oder einen Ausflug in ein Ausbildungszentrum, im schlechteren Fall aber eben nicht. Womöglich sitzt du nun vor deiner Bewerbung – einem quietschweissen Blatt – und bohrst in der Nase. Was schreibe ich? Wir wollen dich mit unserer Erfahrung unterstützen und deinen Berufseinstieg mit Spass etwas leichter gestalten. Hier kommen Tipps, speziell für den Start in deine Lehre.

Alternativen sind wichtig

Was meinen wir damit? Ganz einfach: versteif dich nicht auf einen Berufswunsch. Hab einen Plan B und C parat. Das stellt dich breiter auf. Es gibt über 200 verschiedene Ausbildungsberufe, nimm am besten 2-3 in deine engere Auswahl!

Wie finde ich Alternativen?

Indem du schnupperst. Die Baloise bietet z.B. Infonachmittage oder Schnuppertage per WhatsApp an. Dort wirst du all deine Fragen los und gehst bestimmt mit einigen Ausrufezeichen nach Hause.

Woher weiss ich, welche Stelle zu mir passt?

Zunächst mal überlegst du dir, woran du Spass hast, wofür du dich interessierst, worüber du noch mehr wissen willst. Was sind deine Stärken und die kannst du abgleichen mit den jeweiligen Stellenprofilen. Vertrau deinem Bauch und dem, was du kannst. Ganz sicher ploppen dann Jobs vor dir auf! Gern inspirieren wir dich in unserem Stellenmarkt.

Deine Bewerbungsunterlagen

Eines versteht sich von selbst. Was du uns schickst, sollte sauber und vollständig sein. Lies lieber dreimal über deine Zeilen, kontrolliere alle Zeugnisse und Dokumente, lass unbedingt auch deine Eltern oder andere Erwachsene, denen du vertraust, deine Bewerbung lesen. Vier Augen sehen mehr als zwei. Wichtig: Halt unbedingt die Bewerbungsfrist ein. Vorbei ist vorbei.

Was schreibe ich in die Bewerbung?

Sei du selbst und erzähl von dir. Wer bist du? Was machst du? Warum bewirbst du dich auf eben diese Stelle? Warum glaubst du, dass du die richtigen Qualitäten mitbringst? Hast du vielleicht Vorerfahrungen und/oder ein besonderes Verhältnis zu dem Job? Warum interessiert er dich? Für uns sind diese persönlichen Informationen wichtige Anhaltspunkte a) wie sehr du dich mit der Stelle beschäftigt hast und b) wie gut du sie tatsächlich passt.

Informier dich über uns

Jedes Unternehmen tickt anders, verfolgt eine andere Strategie oder Philosophie. Mach dich ein bisschen schlau. Google uns! Frag vielleicht sogar nach. Es gibt immer Ansprechpartner für Berufseinsteiger. Am Ende reicht es nicht, das Stellenprofil zu kennen: du solltest als Typ auch zu deinem neuen Arbeitgeber passen. Sonst funktioniert es für beide Seiten nicht. Ausserdem wirkst du wenig interessiert, wenn du auf Nachfrage so gar keine Neugierde für die Firma zeigst, bei der du dich bewirbst.

Das Bewerbungsgespräch

Wir verstehen komplett, dass dieser Tag bestimmt noch aufregender ist als die Tatsache, ein Bewerbungsschreiben zu formulieren. Deshalb: entscheide dich gern für Kleidung, in der du dich wohlfühlst, von der du aber sagen würdest, sie ist ordentlich, sauber und dem Anlass angemessen. Wir erwarten dich bestimmt nicht in Anzug und Krawatte. Auch hier gilt: sei pünktlich und du selbst. Wir wollen dich kennenlernen so wie du bist! Einen Stift und einen Block mitzubringen, ist nie verkehrt. Da kannst du dir Fragen notieren oder Infos, die wir dir mitgeben. Gerade in so aufregenden, neuen Situationen vergessen wir alle gern etwas.

Zu guter letzt

Lass dich nicht drängen – von uns als Arbeitgeber. Nimm dir Zeit. Überlege dir, was du gehört hast. Frage dich, ob dir das gefällt und ob du dir vorstellen kannst, zwei bis drei Ausbildungsjahre mit uns zu verbringen. Wenn du dich wohl fühlst, ist die Entscheidung gefallen und umgekehrt auch.


Ausbildung bei der Baloise


Artikel zur Ausbildung bei der Baloise

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.