Das Bild zeigt Bewerbungsunterlagen und eine Lupe sowie Stift, welche sinnbildlich für die Prüfung der Unterlagen stehen.

Welche Zeugnisse gehören in die Bewerbung?

Im Gespräch sitzt mir ein Kandidat gegenüber, dessen Lebenslauf gut aussieht: längere Zeit beim gleichen Arbeitgeber, ein paar Wechsel um sich zu orientieren und gleichwohl erschliesst sich mir ein roter Faden. Hätte ich mir seine restlichen Unterlagen nicht angesehen, wäre ich vom Werdegang meines Vis-à-Vis sehr überzeugt. Aus den Zeugnissen, die der Bewerber eingereicht hat, ergibt sich jedoch ein anderes Bild: Die Daten in den jeweiligen Arbeitszeugnissen stimmen nicht mit denen im Lebenslauf überein, die Wechselgründe variieren und das Lehrabschlusszeugnis fehlt.

Fehlende Unterlagen – kommt häufig vor, aber warum?

Es kommt häufig vor, dass wichtige Unterlagen in einer Bewerbung fehlen. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: keine Lust oder Zeit alles zusammen zu suchen; die Grösse des Anhangs überschreitet unsere Vorgaben; Unsicherheit, welche Unterlagen wichtig sind. Bei meinem Gegenüber lag der Grund für das nachträgliche Zustellen der Zeugnisse darin, dass der Lebenslauf aufgebessert wurde und nicht mehr ganz der Realität entsprach, sowie dass die Lehre nie abgeschlossen wurde.

Ich frage mich, welche Überlegungen bei diesem Vorgehen dahinter stecken könnten: Sind vollständige und wahrheitsgetreue Unterlagen für das HR nicht wichtig? – Doch sind sie. Merkt das HR vielleicht nicht, dass etwas fehlt? – Wir merken es. Ist nicht klar, welche Unterlagen beigefügt werden sollen? – In dem Fall gebe ich euch folgenden Tipp mit:

Darum ist eine vollständige Bewerbung wichtig

Wenn ich ein Bewerbungsdossier prüfe, gleiche ich die Daten aus den Arbeitszeugnissen mit denen aus dem Lebenslauf ab und notiere mir den Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Deshalb ist es für mich wichtig, dass alle Arbeits– sowie Ausbildungszeugnisse vorhanden sind. Eine vollständige Bewerbung stellt für mich ausserdem eine Wertschätzung gegenüber unserem Unternehmen dar, weil ihr zeigt, dass ihr euch bei eurer Bewerbung Zeit genommen und Mühe gegeben habt.

Mein Tipp

Porträt von Simone Rudin, Recruterin der Baloise. Sie trägt einen hellen Blazer und lächelt in die Kamera.

Recruiterin Simone Rudin gibt monatlich einen Tipp rund um das Thema Bewerbung.

Wenn euch eine Stelle wirklich interessiert und ihr vom ersten Schritt eurer Bewerbung an überzeugen wollt, dann reicht im Zweifelsfall lieber alle eure Zeugnisse ein. So könnt ihr uns von Anfang an überzeugen.

Simone


Jobs

Hier findest du unsere offenen Stellen.


Weitere Bewerbungstipps