Man sieht ein weisses Blatt Papier, eine Hand und einen Stift und die Worte "curriculum vitae"

Best Of – Lebenslauf

Dein Lebenslauf ist der erste Eindruck, den ein Personaler von dir im Bewerbungsprozess bekommt. Er zeigt deinen beruflichen Werdegang, gibt Einblicke in deine Kenntnisse und Fähigkeiten. Meist kommt er in tabellarischer Form daher oder in kürzeren Absätzen je nach deinen Schaffensphasen, aber eher nie als Fliesstext. Damit dein CV (Curriculum Vitae) möglichst perfekt sitzt, kommen hier ein paar Tipps.

Do´s im Lebenslauf

  • Für jede Position, auf die du dich bewirbst, braucht es einen individuellen Lebenslauf! Hebe jeweils deine wichtigsten und zutreffendsten Fähigkeiten/ Erfahrungen hervor.
  • Der Lebenslauf muss keinen Design-Wettbewerb gewinnen. Er sollte jedoch strukturiert und vor allem gut lesbar sein.
  • Gliedere deine Informationen antichronologisch, so dass das Aktuellste oben steht.
  • Eine Lücke von 2 -3 Monaten ohne Arbeit kannst du als “arbeitsuchend” bezeichnen.
  • Wie hast du was in der Vergangenheit bearbeitet? Eine Liste von Tätigkeiten zu jeder deiner Stellen, wird dein Portfolio für jeden Recruiter klarer zeichnen.
  • Formuliere neben dem was du kannst und kennst, auch deine Ecken und Kanten. So schärfst du deine Persönlichkeit und stichst aus der Masse hervor.
  • Als Schüler oder Student stell` deine Ausbildung vor deine praktischen Erfahrungen. Dies entspricht deiner aktuellen Qualifikation. Beim Einstieg ins Berufsleben verändert sich diese Reihenfolge.
  • Verkauf dich gut! Ein mehrere Wochen dauernder Auslandsurlaub bei Verwandten, IST eine Erfahrung. Bestimmt hast du deine sprachlichen Fähigkeiten verbessert.

Entscheidest du dich für ein persönliches Statement zu Beginn des CV`, dann bring` konkrete Beispiele, die deine Fähigkeiten belegen. Es sollte jedoch nur verfasst werden, wenn dein Inhalt eine hohe Relevanz für die Stelle hat.

Dont´s im Lebenslauf

  • Bitte schreib` keinen Roman! Die Devise: So kurz wie möglich, so lang wie nötig! Max zwei A4 Seiten.
  • Vermeide Rechtschreibfehler unbedingt!
  • Fähigkeiten und Erfahrungen, die du nicht hast, sind tabu.
  • Hoch auflösende Profifotos sind toll, aber im Lebenslauf zu viel des Guten. Komprimiere sie besser. So bleibt deine CV-Datei eine kleine.
  • Dein Bewerbungsfoto sollte optisch ansprechen und im Businesszusammenhang stehen. Bitte verwende keine Urlaubs-, Freizeit- oder Smartphone-Schnappschüsse!
  • Angaben zu vertraulichen Informationen, wie z.B. Religion oder Familienstand, musst du nicht im Lebenslauf erwähnen.
  • Du bist besser als jeder Lebenslauf-Generator! Warum verzichtest du nicht darauf?

Klick dich weiter durch unsere Tipps

… und bewirb dich!